BRUSTVERKLEINERUNG/BRUSTREDUKTION: NATÜRLICHE BRUSTFORM NACH IHREN WÜNSCHEN

Eine zu große Brust ist meist ererbt und führt in vielen Fällen zu Beschwerden an der Hals- und Brustwirbelsäule, stört bei sportlicher Aktivität und behindert im Alltag. Daneben kann eine unförmige oder schlicht zu große Brust ästhetisch stören und den Umgang mit einer natürlichen Weiblichkeit beeinträchtigen.

Aus diesen Gründen ist der Wunsch nach einer Verkleinerung der Brust (Mammareduktion, Brustreduktion) verständlich und wird oft doch nicht von den Krankenkassen übernommen, obwohl mit der Operation eine gute Besserung zu erzielen ist. Genau wie bei der Brustvergrößerung (Mammaaugmentation), soll auch bei der Reduktion bzw. Straffung ein zum Körper passendes und natürlich wirkendes Resultat erreicht werden. Stillfähigkeit, Gefühl an Haut und Brustwarzen und vor allem eine natürliche Form sind Ziele der Operation, die etwa 3-4 Stunden in Anspruch nimmt und in Vollnarkose durchgeführt wird.

Da bei diesem Eingriff vor allem Brustdrüsengewebe reduziert wird, verringert sich auch die Häufigkeit von Brustkrebserkrankungen nach dieser Operation.

Der erste und gleichzeitig wichtigste Schritt ist die Untersuchung Ihrer Brust und die Erklärung der Operationsmöglichkeiten. Hierfür nehme ich mir in einem ausführlichen Gespräch in der Praxisklinik am Rosengarten sehr viel Zeit und erläutere Ihnen in aller Ruhe alle Aspekte der Operation, die Schritte der Behandlung und das zu erwartende Ergebnis.

Lassen Sie sich einen Termin in unserer Brustsprechstunde geben.